Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Geparktes Auto rollte los und prallte gegen Litfaßsäule: Säule musste abgerissen werden; Wilhelmshöher Allee 20 Minuten voll gesperrt

Foto 1: Übersichtsaufnahme von der Einsatzstelle
Foto 1: Übersichtsaufnahme von der Einsatzstelle

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch die beiden angehängten Fotos von der Einsatzstelle, veröffentlicht als Anhang der OTS-Meldung, www.polizeipresse.de)

Die Unachtsamkeit einer 27 Jahre alten Autofahrerin aus Baunatal hatte am Dienstagnachmittag erhebliche Folgen. Den bisherigen Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Süd-West und der Unfallflucht-Gruppe der Kasseler Verkehrsinspektion zufolge hatte die Frau am Dienstag gegen 16 Uhr ihr Auto vor einem Geschäft im Kreuzungsbereich Wilhelmshöher Allee Ecke Rolandstraße geparkt. Beim Verlassen des Fahrzeugs hatte sie aber nicht daran gedacht, den Wagen auch gegen Wegrollen zu sichern, beispielsweise durch die Feststellbremse. Kurz darauf rollte der Wagen nach Zeugenangaben rückwärts über die Rolandstraße hinweg und beschädigte beim Aufprall auf eine gegenüberliegende Litfaßsäule diese so stark, dass sie umzufallen drohte und von der Feuerwehr schließlich komplett abgerissen werden musste. Dazu musste die Wilhelmshöher Allee zwischen 17:55 Uhr und 18:15 Uhr voll gesperrt werden. Wie die Ermittler der Unfallflucht-Gruppe weiter berichteten, war die Verursacherin offenbar kurz nach dem Vorfall zu ihrem Wagen zurückgekehrt, hatte sich ins Auto gesetzt und war davon gefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen hatten der Polizei aber entsprechende Hinweise gegeben. Die 27-Jährige meldete sich am Dienstagmittag gegen 17:15 Uhr selber telefonisch beim Polizeirevier Süd-West in Baunatal und meldete den Unfall. Die Kasseler Polizei führt dennoch ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verkehrsunfallflucht. Der angerichtete Sachschaden soll insgesamt rund 6.500,- Euro betragen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: