Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Rentnerin ließ mutmaßliche Trickbetrüger abblitzen: Erst waren sie Spendensammler, dann Mitarbeiter eines Energieversorgers

Kassel (ots) - Eine 91 Jahre alte Frau aus der Todenhäuser Straße in Kassel hat am Dienstagmittag gegen 12 Uhr ein mutmaßliches Trickbetrüger-Pärchen abblitzen lassen. Wie sie heute bei der Anzeigenerstattung gegenüber den Polizeibeamten des Reviers Süd-West angab, tauchte gestern um 12 Uhr an ihrer Wohnanschrift in der Todenhäuser Straße zunächst eine etwa 40 bis 50 Jahre alte, korpulente Frau auf, die ihr einen Zettel unter die Nase hielt und ihr erklärte, für Tiere zu sammeln. Als sich die Seniorin nicht darauf einließ, ging die angebliche Spendensammlerin. An ihrer Stelle erschien nur eine Minute später ein etwa 20 bis 30 Jahre alter, schlanker junger Mann. Der gab jetzt gegenüber der 91-Jährigen vor, von einem Energieversorger zu kommen. Von ihnen solle sie eine Gutschrift bekommen. Die könne man aber erst auszahlen, wenn sie 88,- Euro bezahlt hätte. Auch darauf ließ sich die alte Dame nicht ein. Den Angaben der Seniorin folgend gehen die ermittelnden Beamten im Moment davon aus, dass beide Personen zusammen als betrügerische Spendensammler unterwegs waren und nach der Ablehnung der Spende schnell mit einer lockenden Gutschrift Kasse machen wollten. Zur Bekleidung der beschriebenen Personen konnte die Zeugin keine weiteren Angaben machen. Die Polizei warnt vor diesen mutmaßlichen Trickbetrügern und bittet um Hinweise möglicher Zeugen, die vielleicht am gestrigen Dienstag verdächtige Personen, auf die die Beschreibung zutreffen könnte, im Bereich um die Todenhäuser Straße im Stadtteil Harleshausen gesehen haben. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, entgegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: