Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Rothenditmold: Einbruch: Opfer traf im Haus auf Unbekannten; Zeugen gesucht

Kassel (ots) - Gestern Abend traf eine 49 Jahre alte Bewohnerin aus der Philippistraße in ihrer Küche auf einen Unbekannten, der offenbar über das Küchenfenster, das zum Lüften offenstand, eingestiegen war. Er hatte bereits die Geldbörse des Opfers in der Hand. Sie konnte dem Täter noch ihr Portmonee entreißen, dennoch erbeutete der Mann ein kleines Ledermäppchen mit 50,- Euro Bargeld, bevor er mit einem Sprung aus dem Fenster das Weite suchte.

Den am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo zu Folge ereignete sich der Vorfall gegen 19.30 Uhr. Die 49-Jährige gab gegenüber den Beamten an, sich zu dieser Zeit im Wohnzimmer ihrer Hochparterrewohnung aufgehalten und laut Fernsehen geschaut zu haben, als sie aus dem Augenwinkel Schatten in der Küche vernahm. Sie habe sich aufgemacht und habe in der Küche einem etwa 25 Jahre alten, ca. 170 cm großem Mann mit dunkelblonden, kurzen Haaren gegenüber gestanden. Er soll ein gepflegtes Mitteleuropäisches Äußeres gehabt haben. Zudem sei er mit schwarzem T-Shirt und dunkler Hose bekleidet gewesen.

Der Unbekannte hatte das Portmonee des Opfers in der Hand. Geistesgegenwärtig schnappte sich die 49-Jährige ihre Geldbörse und riss sie dem Täter aus der Hand. Der Mann flüchtete daraufhin mit einem Sprung aus dem Küchenfenster in den Innenhof und von dort, wie er offenbar auch gekommen war, durch einen Torbogen auf die Philippistraße. Das Opfer stellte kurze Zeit später den Verlust ihres Ledermäppchens fest, das zuvor in der Küche abgelegt war, und alarmierte die Kasseler Polizei. Die Fahndung nach dem Unbekannten blieb bislang erfolglos.

Die für Einbrüche zuständigen Beamten des Kommissariats K 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können, sich unter Tel. 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: