Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: A7 zwischen Kreuz Kassel-Mitte und Abfahrt Kassel-Ost: Folgemeldung 1 zum Auffahrunfall in Fahrtrichtung Norden:

Kassel (ots) - 39-jähriger Autofahrer schwer verletzt; Unfallstelle geräumt, noch immer langer Rückstau

(Beachten Sie zu diesem Verkehrsunfall auch unsere Erstmeldung von 13:52 Uhr, herausgegeben per OTS über News Aktuell, www.polizeipresse.de)

Bei dem schwer verletzten Autofahrer soll es sich um einen 39 Jahre alten Mann handeln, der vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde. Woher er stammt, ist bislang noch nicht bekannt. Er war mit einem Leihwagen unterwegs. Lebensgefahr soll nach den der Polizei vorliegenden Informationen nicht bestehen.

Die Unfallstelle zwischen dem AK Kassel-Mitte und der AS Kassel-Ost war gegen 15 Uhr geräumt. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens besteht nach wie vor ein Rückstau von mehreren Kilometern, der sich vermutlich nur sehr langsam auflösen wird. Zu den übrigen Beteiligten und zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor.

Dazu wird noch nachberichtet.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: