Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

29.06.2014 – 17:44

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Zwei schwere Verkehrsunfälle im Bereich des PP Nordhessen, Meldung v. 29.06., 13:06 Uhr --- Abschlussmeldung ---

Kassel (ots)

Zu 1. Der 20jährige Wohnmobilfahrer aus Homberg befuhr die B 254 aus Richtung Schwalmstadt kommend in Richtung Frielendorf. Aus bisher ungeklärten Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Nach einer schwierigen Bergung wurde er schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Eine zunächst angenommene Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht. Da Zeugen zuvor eine unsichere Fahrweise beobachteten ordnete die Staatsanwaltschaft Marburg beim Wohnmobilfahrer eine Blutentnahme an. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000,00 Euro. Die Bergung des Wohnmobils gestaltete sich ebenfalls schwierig, da sich beim Anheben des Fahrzeuges der Wohnmobilaufbau löste. Die B 254 war für ca. zweieinhalb Stunden gesperrt.

Zu 2. Eine 33jährige Frau aus Reinhardshagen befuhr mit ihrem PKW die L 3229 aus Veckerhagen kommend in Richtung Holzhausen. Im Fahrzeug befand sich noch die 9jährige Tochter. Im Zuge einer leichten Rechtskurve kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen das entgegenkommende Fahrzeug einer 48jährigen Frau aus Hann.-Münden. Alle drei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die beiden Fahrzeugführerinnen wurden jeweils mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser nach Kassel und Göttingen verbracht. Die neunjährige Tochter der Frau aus Reinhardshagen kam mit dem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Gesamtschaden beträgt ca. 3000,00 Euro. Die L 3229 war für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Helmut Gantner Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel