Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Abschlussmeldung zum Verkehrsunfall in der Holländischen Straße, Höhe Halit-Platz; Schwer verletzte Frau mit Prellungen stationär in einem Kasseler Krankenhaus aufgenommen.

Kassel (ots) - Gegen 15:4o Uhr wurde bei der Leitstelle der Polizei in Kassel ein schwerer Verkehrsunfall mit einer Fußgängerin in der Holländischen Straße, Höhe Halit-Platz, gemeldet. Nach ersten Ermittlungen des Polizeirevieres Nord hatte eine 52 jährige Frau aus Vellmar, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, die Fahrbahn betreten. Sie wollte vermutlich noch die herannahende Straßenbahn erreichen. Hier wurde sie von einem PKW, der von einem 36-Jährigen aus Calden gesteuert und stadtauswärts unterwegs war, erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Sie zog sich hierbei Prellungen zu und wurde zunächst vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt. Zurzeit befindet sie sich in einem Kasseler Krankenhaus. Die Verletzungen werden nicht als lebensgefährlich eingestuft. Der Sachschaden am PKW (Kotflügel und Frontscheibe) wird mit ca. 1000.- EUR angegeben. Während der Unfallaufnahme durch das Polizeirevier Nord kam es zur Sperrung der Holländischen Straße für ca. 20 Min..

Weber, EPHK

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: