Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Fußgängerin wird bei Verkehrsunfall von schleuderndem Pkw erwischt; zwei Verletzte und etwa 10.000 Euro Sachschaden

Kassel (ots) - Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos ist am heutigen frühen Mittag der eine Wagen durch die Wucht des Aufpralls über den angrenzenden Gehweg geschleudert worden und hat dabei eine Fußgängerin am Fuß erwischt. Sowohl die 31 Jahre alte Fußgängerin aus Kassel als auch ein ebenfalls aus Kassel stammender 23 Jahre alter Autofahrer sind bei dem Unfall in der Unteren Königsstraße, Einmündung Bremer Straße verletzt worden.

Den an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte zu Folge ereignete sich der Unfall gegen kurz vor 11 Uhr. Zu dieser Zeit bevor der 23-Jährige mit seinem Wagen die Untere Königsstraße vom Stern in Richtung Holländischer Platz. Aus der Bremer Straße fuhr ein Auto auf die Untere Königsstraße in Richtung Holländischer Platz, deren Fahrer, ein 34-Jähriger aus Kassel, offenbar den vorfahrtsberechtigten Pkw des 23-Jährigen übersah. Der Wagen des 23-Jährigen krachte frontal gegen die Fahrerseite des Autos, das aus der Bremer Straße kam. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug des 34-Jährigen gegen einen Leitpfosten am rechten Fahrbahnrand, anschließend über den Gehweg und blieb an einer dortigen Schallschutzwand nach gut 10 Metern stehen. Während des Schleuderns erfasste der Wagen den Fuß der Fußgängerin, die auf dem Gehweg unterwegs war, und verletzte sie. Auch der 23-Jährige war bei dem Unfall verletzt worden. Beide Beteiligten wurden von Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Der 34-Jährige blieb unverletzt.

Den Gesamtsachschaden an den Autos und den Hindernissen am Fahrbahnrand bezifferten die Beamten mit ca. 10.000 Euro. Der Wagen des 23-Jährigen war so stark an der Front beschädigt, dass er von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: