Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Unfall auf A 49: 40-Tonner drückt Sprinter gegen Leitplanke: 20-Jähriger verletzt, 36.000 Euro Gesamtsachschaden

Kassel (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 49 im Bereich des Lohfeldener Rüssel ist heute Mittag ein 20 Jahre alter Klein-Lkw-Fahrer verletzt worden. Sein Fahrzeug war von einem 43-jährigen Fahrer eines 40-Tonnen-Lkw beim Fahrstreifenwechsel übersehen worden.

Den Angaben der Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zu Folge war der 20-Jährige aus Kassel mit seinem Kastenwagen gegen 12.45 Uhr auf dem linken der beiden in Richtung Lohfeldener Rüssel führenden Fahrstreifen der A 49 unterwegs. Der 43-Jährige aus Frankfurt am Main war zu dieser Zeit mit seinem 40 Tonnen schweren Sattelzug am Autobahnkreuz Kassel-Mitte von der A 7 auf die A 49 gewechselt. Um ebenfalls in Richtung Lohfeldener Rüssel weiterzufahren, musste er auf Grund einer Baustelle mit seinem 40-Tonner auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah er den von hinten herannahenden Sprinter, stieß mit diesem seitlich zusammen und drückte ihn an die Mittelleitplanke. In Folge des Zusammenstoßes verletzte sich der 20-Jährige. Er musste zur weiteren medizinischen Behandlung von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Der 43-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen und der Leitplanke entstand Sachschaden. Den wirtschaftlichen Totalschaden am Sprinter bezifferten die Beamten mit ca. 30.000 Euro, den am Sattelauflieger mit 5.000 Euro und den Schaden an der Leitplanke mit etwa 1.000 Euro.

Auf Grund der Rettungs- und Bergungsarbeiten und weil an der Unfallstelle Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die A 49 an der Unfallstelle zwischen Kassel-Industriepark und Lohfeldener Rüssel ab 13 Uhr für ca. 45 Minuten voll gesperrt werden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: