Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

25.03.2014 – 11:47

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Trendelburg - Bundesstraße 83: Auto kracht in Kutsche: Drei Verletzte; Pferde gingen durch

Kassel (ots)

Bei einem Unfall gestern Nachmittag zwischen einem Pkw und einem Pferdegespann verletzten sich die drei Kutschennutzer. Auf Grund des Unfalls gingen die Pferde durch. Sie konnten erst 200 Meter von der Unfallstelle entfernt vom Kutscher beruhigt und zum Stehenbleiben gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße 83 zwischen den Trendelburger Ortsteilen Deisel und Wülmersen. Ein 76 Jahre alter Autofahrer aus Grebenstein war zu dieser Zeit mit seinem Wagen auf der B 83 in Richtung Wülmersen unterwegs. Weil er offenbar die Geschwindigkeit einer ebenfalls in Richtung Wülmersen fahrenden Kutsche falsch einschätzte, fuhr er auf die Kutsche auf. In Folge des Aufpralls stürzte eine 62-jährige Kutschenmitfahrerin vom Kutschbock. Der 59 Jahre alte Kutscher, der neben der 62-Jährigen saß, stürzte in den Fußraum. Der dritte Mitfahrer, ein 57-Jähriger, fiel erst von der Droschke, als die Pferde durchgingen. Der Kutscher konnte seine Pferde, Holländische Graninger, erst 200 Meter nach der Unfallstelle soweit beruhigen, dass sie stehen blieben. Alle drei aus Trendelburg stammenden Kutschennutzer verletzten sich. Die 62-Jährige musste mit Schmerzen an der Hüfte von einem Rettungswagen in das Hofgeismarer Krankenhaus gebracht werden. Der 57-Jährige, der beim Herunterfallen an der Schulter verletzt wurde, und der 59-jährige Kutscher, der am Kopf verletzt wurde, verzichteten auf eine medizinische Behandlung an der Unfallstelle. Sie gaben an, einen Arzt zu einem späteren Zeitpunkt aufsuchen zu wollen.

An der Droschke entstand erheblicher Sachschaden. Da der Rahmen komplett verzogen sein soll, bezifferten die Beamten den Schaden mit etwa 2.500 Euro. Den Frontschaden am Pkw schätzten sie auf ca. 2.000 Euro.

Die Unfallsachbearbeitung wird von den Beamten der Hofgeismarer Polizeistation geführt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung