Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

24.03.2014 – 13:48

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Wesertor: Unfallflucht: Auto fährt Fußgänger mit Kinderwagen an; Polizei sucht silbernen A-Klasse Mercedes mit Teilkennzeichen KS-AE

Kassel (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend um 17:30 Uhr im Kreuzungsbereich Gartenstraße Ecke Ysenburgstraße in Kassel wurde ein 44 Jahre alter Fußgänger aus Niestetal verletzt. Er war beim Überqueren der Fußgängerampel mit einem Kinderwagen von einem Pkw angefahren und an den Beinen verletzt worden. Der Kinderwagen blieb unberührt. Nach dem Anprall fuhr der ältere silberne A-Klasse Mercedes davon, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern.

Nach Angaben des 44-Jährigen konnte er vom flüchtenden Wagen noch Teile des amtlichen Kennzeichens ablesen. Demnach handelte es sich um ein Kasseler Kennzeichen mit den Buchstaben KS-AE. Die Zahlen konnte er nicht angeben. Auch nicht, warum der Wagen plötzlich losgefahren sei. Seinen Angaben zu Folge war der Pkw zuvor vom Tankstellengelände auf die Gartenstraße bis an die Ampel gefahren. Dort stand dieser zunächst an der Haltelinie, da die Ampel auf Rot geschaltet war. Der 44-Jährige überquerte mit dem Kinderwagen die Fußgängerfurt parallel zur Ysenburgstraße bei Grünlicht. Plötzlich und unvermittelt sei der Autofahrer losgefahren und habe ihn auf die Motorhaube aufgeladen. Er sei anschließend nach rechts auf die Fahrbahn gestürzt und habe sich dabei am Knie verletzt.

Im Fahrzeug soll ein etwa 70 Jahre altes Pärchen gesessen haben. Er beschrieb den Fahrer als Mann mit grau gewellten Haaren und goldener Brille. Die Beifahrerin soll etwas kleiner als der Fahrer gewesen sein und soll dunkle Haare und eine Dauerwelle gehabt haben.

Ob am Fahrzeug ein Schaden entstanden war, konnte der 44-Jährige nicht sicher sagen. Möglicherweise entstand eine Delle oder leichte Kratzer an der Motorhaube.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder dem flüchtenden Wagen geben können, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel