Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel: Schwerer Unfall auf der L 3215 (ehemals B 520), Zwei Fußgänger von PKW erfasst; Eine 14-Jährige schwer verletzt in ein Kasseler Krankenhaus

Kassel (ots) - Gegen 20:00 Uhr wird bei der Leitstelle der Polizei in Kassel ein schwerer Verkehrsunfall mitgeteilt, bei dem zwei Fußgänger auf der Landesstraße 3215 zwischen Forsthaus "Am Brand" und der Abfahrt nach Schauenburg - Elgershausen angefahren wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeibeamten des Reviers Südwest waren insgesamt drei Personen zu Fuß auf der Fahrbahn der ehemaligen B520 in Richtung Schauenburg-Hoof unterwegs. Ein 83- jähriger PKW-Fahrer aus Baunatal, der die Straße in gleicher Richtung befuhr, konnte den Fußgängern nicht mehr ausweichen. Beim Ausweichmanöver erfasste er zwei der drei Fußgänger. Während eine Person (22 Jähriger aus Malsfeld) nur seitlich gestriffen wurde und leichtere Verletzungen davon trug, prallte das 14-jährige Mädchen aus Kassel auf Motorhaube und Windschutzscheibe. Hierbei zog sie sich schwere Verletzungen u.a. am Kopf zu, die aber nicht als lebensbedrohlich eingestuft werden. Es erfolgte eine stationäre Aufnahme in einem Kasseler Krankenhaus. Der 22-jährige Mann aus Malsfeld konnte nach ambulanter Behandlung in einem Kasseler Krankenhaus wieder entlassen werden. Ein 21-jähriger Mann aus Wabern blieb unverletzt. Der Sachschaden am PKW wird auf ca. 5000.- EUR geschätzt. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft in Kassel ist eingeschaltet und beauftragte einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens. Die L 3215 war für ca. 30 Minuten voll gesperrt. Die Unfallaufnahme war um 22:50 Uhr beendet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren die ortsfremden, dunkel gekleideten Fußgänger auf der Suche nach einem Zigarettenautomaten.

Die Ermittler suchen Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Zeugen mögen sich bitte unter 0561-910-2620 beim Polizeirevier Südwest in Baunatal melden.

Weber, EPHK

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: