Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Küchenbrand in Ochshäuser Straße: Dunstabzugshaube fing Feuer

Kassel (ots) - Die Hitze einer eingeschalteten Herdplatte ist aller Voraussicht nach die Ursache für einen Küchenbrand in einer Doppelhaushälfte an der Ochshäuser Straße am heutigen Freitagvormittag.

Den Berichten der vor Ort eingesetzten Beamten des Bettenhäuser Reviers Ost zufolge, hatte den Brand um 11.15 Uhr ein zufällig vorbeifahrender Paketdienst-Fahrer bemerkt. Er habe Rauch aus dem Küchenfenster strömen sehen und die Bewohner des Hauses, die bis dato das Feuer noch nicht bemerkt hatten, sowie die Anwohner der angrenzenden Nachbarhaushälfte alarmiert. Zu dieser Zeit befanden sich in dem vom Küchenbrand betroffenen Haus eine 32-jährige Bewohnerin mit ihren beiden neun Monate und zweieinhalb Jahre alten Töchter, sowie ihren beiden 64 und 85 Jahre alten Schwiegereltern, die die obere Etage bewohnen. Der Paketdienstfahrer, selbst ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Friedland, hatte neben seinem beherzten Rettungseinsatz auch die Berufsfeuerwehr in Kassel verständigt. Die Feuerwehr konnte den Küchenbrand nach ihrem Eintreffen unter Kontrolle bringen. Die Dunstabzugshaube, so die ersten Feststellungen der Bettenhäuser Polizisten, hatte durch die Hitzeentwicklung einer eingeschalteten Herdplatte offensichtlich Feuer gefangen und war daraufhin vollständig abgebrannt. Der Wandputz oberhalb der Abzugshaube platze aufgrund des Feuers ab. Die gesamte Erdgeschosswohnung wurde durch den beim Feuer entstandenen Ruß in Mitleidenschaft gezogen und ist derzeit nicht bewohnbar. Die Familie wurde von einem Notarzt medizinisch erstversorgt und blieb unverletzt. Sie kommen zunächst bei den Nachbarn unter.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden vom zuständigen Kommissariat K 11 der Kasseler Kripo übernommen. Den beim Brand entstandene Sachschaden schätzen die Beamten des Polizeireviers Ost auf rund 15.000 Euro.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: