Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Baunatal - Parkplatz Parkstadion: Diesel-Diebe zapften in der Nacht Kraftstoff aus Lkw; Möglicherweise Tatzusammenhang mit zwei Fällen auf der Autobahn

Kassel (ots) - Bislang unbekannte Täter zapften in der vergangenen Nacht etwa 160 Liter Dieselkraftstoff aus dem Betriebstank einer Sattelzugmaschine, die auf dem Parkplatz am Baunataler Parkstadion abgestellt war. Vermutlich steht die Tat im Zusammenhang mit zwei Kraftstoff-Diebstählen, die ebenfalls in der vergangenen Nacht auf zwei Autobahnparkplätzen im Raum Kassel verübt wurden.

(Sehen Sie dazu auch unsere Presseinformation von heute Morgen, 8.33 Uhr: A 44 und A 49 bei Kassel: "Rund 1000 Liter Kraftstoff aus zwei Lkw abgezapft; Autobahnpolizei sucht nach möglichen Zeugen".)

Den mit der Sachbearbeitung betrauten Beamten des Polizeireviers Süd-West in Baunatal zu Folge, ereignete sich der Diesel-Diebstahl in Baunatal vermutlich in der späten Nacht zwischen Dienstagabend und heute Morgen. Der Sattelzug war gestern von einem Fahrer einer Spedition aus Mettmann (NRW) gegen 21.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Allee abgestellt worden. Eine Fahrerin derselben Spedition hatte den Lastzug heute Morgen übernommen. Gegen 6 Uhr fiel ihr sofort der geöffnete Tankverschluss auf. Die Tankanzeige bestätigte ihren Verdacht, dass Kraftstoff entwendet worden sein könnte. Letzte Gewissheit brachte die Nachfrage beim Kollegen, der das Fahrzeug am Abend abstellte. Dieser hatte nämlich noch Vollgetankt, bevor er den Sattelzug parkte. Am Tatort in unmittelbarer Nähe zum betroffenen Lkw, konnte ein leerer 25-Liter-Kanister aufgefunden werden. Offenbar haben die Diesel-Diebe diesen zurückgelassen.

Möglicherweise haben dieselben Täter ebenfalls im Laufe der vergangenen Nacht bei mindestens zwei auf Autobahnparkplätzen im Raum Kassel abgestellten Lkw die Betriebstanks angezapft und dabei nach bisherigen Erkenntnissen rund 1000 Liter Dieselkraftstoff geklaut. Betroffen waren die Autobahnparkplätze "Hirzstein" an der A 44 Kassel - Dortmund zwischen den Anschlussstellen Kassel-Bad Wilhelmshöhe und Zierenberg und "Am Sonnenborn" an der Autobahn 49 Marburg - Kassel zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Felsberg.

Die Sachbearbeitung im Baunataler Fall hat die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West übernommen. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die in der Nacht auf dem Parkplatz am Stadion möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise werden in allen Fällen an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter 0561 / 9100 erbeten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar Tel.: 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: