Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Alleinunfall auf der Autobahn 7, Fulda-Kassel: Fahrer eines Sattelzuges erlitt offensichtlich Herzattacke und verstarb im Führerhaus

Kassel (ots) - In den heutigen Morgenstunden, gegen 4.20 Uhr, kam es auf der Autobahn 7, Fulda - Kassel, zwischen der Anschlussstelle Guxhagen und Dreieck Kassel-Süd, Fahrtrichtung Norden, zu einem Alleinunfall eines Sattelzuges.

Der Fahrer des Lkw-Gespanns verlor aufgrund einer Herzattacke die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn in den Graben ab, der auf einer Länge von 80 Metern durchfahren wurde. Der Fahrer lag nach Angaben der Ersthelfer leblos im Führerhaus, die Fahrertür war verriegelt. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Guxhagen konnte den Mann aus dem Fahrzeug bergen. Ein an der Unfallstelle eingesetzter Notarzt stellte den Tod des Fahrers fest. Während der Bergung musste die Autobahnpolizei Baunatal den rechten und mittleren Fahrstreifen sperren. Es kam zu stockendem Verkehrsfluss. Aufgrund des Unfallgeschehens war der Standstreifen mit Erde beschmutzt. Er musste von der Freiwilligen Feuerwehr Guxhagen gereinigt werden.

Die am Unfallort eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei schätzen den entstandenen Schaden auf rund 4.000 Euro.

Die Angehörigen des verstorbenen Fahrers konnten bislang noch nicht erreicht werden, daher werden das Alter und die Herkunft des Verstorbenen in dieser Meldung nicht genannt.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: