Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Sturmschäden in und um Kassel (Teil 2): Bislang zum Glück nur Sachschäden; Meldungen über Verletzte liegen Polizei derzeit nicht vor

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere Erstmeldung zu den heutigen Sturmschäden, herausgegeben um 14:50 Uhr per OTS über News Aktuell, www.polizeipresse.de)

Folgende Meldungen über Sturmschäden erreichten die Leitstelle der Polizei in Kassel noch nach 14:45 Uhr:

14:51 Uhr Niestetal-Heiligenrode, Kasseler Straße, Verkehrsschild soll in Fahrbahn ragen

14:52 Uhr B7 bei Breuna-Niederlistingen in Fahrtrichtung Warburg, Anrufer teilt mit, dass es seinen Anhänger von der Fahrbahn in den Straßengraben bzw. auf den angrenzenden Acker geweht habe.

14:56 Uhr Kassel-Waldau, Marie-Curie-Straße, Baum auf Fahrbahn gefallen, ein Fahrstreifen gesperrt, vermutlich keine weiteren Schäden

15:00 Uhr Kassel, Schönfelder Straße, Dachziegel auf Gehweg und in Vorgarten geweht

15:17 Uhr Hofgeismar, Gesundbrunnen, umgestürzter Baum hat zwei Autos getroffen und beschädigt, keine Verletzten

15:20 Uhr A7 aus Richtung Göttingen kommend zur A 49 Richtung Marburg (Kreuz Kassel-Mitte), auf der linken Spur ein Autobahnschild.

15:25 Uhr Kassel, Wehlheider Platz, Plane vom Gerüst geweht.

Die Situation scheint sich zu beruhigen, die Meldungen werden deutlich weniger.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: