Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Ermittlungen zu einer Unfallflucht in der Mittelgasse: Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen, der den Wagen in einem Hinterhof des Steinwegs abstellte?

Kassel (ots) - Die Unfallfluchtgruppe sucht nach Zeugen, die den Fahrer eines roten Golfs beobachtet haben, der am vergangenen Samstagnachmittag in der Mittelgasse einen Unfall gebaut und anschließend den beschädigten Wagen im Hinterhof des Anwesens Steinweg 5 abgestellt hatte. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen HR-AK 430 war seinem 19-jährigen Besitzer aus Morschen in Großalmerode gestohlen worden.

Zeugen konnten den am vergangenen Samstag alarmierten und an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte mitteilen, dass der rote Golf mit HR-Kennzeichen mit überhöhter Geschwindigkeit in der Mittelgasse unterwegs war und im Bereich Martinsplatz aufsetzte. Dabei hatte der Fahrer die Kontrolle verloren und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten grauen Mazda. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Mazda gegen ein weiteres geparktes Auto, einen blauen Mercedes, geschoben. Der Verursacher war daraufhin, ohne sich um den Schaden zu kümmern, die Beamten gehen von 5.500 Euro Gesamtsachschaden aus, sofort geflüchtet sein. Die Polizei fand den beschädigten roten Golf in einem Hinterhof des Anwesens Steinweg 5 auf. Die Zufahrt zum Hof verläuft über die Oberste Gasse. Ermittlungen beim 19-jährigen Halter ergaben, dass er seinen Golf am Samstag auf einen Lebensmittelparkplatz in Großalmerode abgestellt hatte. Dass sein Pkw in einen Unfall verwickelt war, erfuhr er erst durch die Polizisten und stellte dabei auch das Fehlen seines Autoschlüssels fest. Er vermutet, ihn verloren zu haben.

Die zuständige Unfallfluchtgruppe sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum Unfallverursacher machen können. Möglicherweise kann sich auch jemand an das Abstellen des Fahrzeugs im Hinterhof Steinweg 5 erinnern und Hinweise auf den Fahrer geben. Zeugen werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: