Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Festnahme nach Einbruch in Handy-Laden an der Leipziger Straße: Auf Überwachungsband ehemaligen Praktikant als Täter erkannt- Gestohlene iPhones und Samsung-Tablets zurück im Laden

Kassel (ots) - Ein 22 Jahre alter Kasseler wird sich wegen des Einbruchs in einen Handy-Laden an der Leipziger Straße verantworten müssen. Er war von dem Inhaber auf Überwachungsbändern eindeutig als ehemaliger Praktikant wiedererkannt und daraufhin von der Polizei wenig später festgenommen worden.

Gestern Abend ging um 22.28 Uhr ein Einbruchsalarm auf dem Handy des Geschäftsinhabers ein, woraufhin der sich gleich auf den Weg zu seinem Laden machte. Dort traf er auf Beamte des Polizeireviers Ost, die wiederum von zwei Zeugen alarmiert worden waren, die durch den akustischen Alarm auf den Einbruch und auf eine aus dem Laden flüchtende Person aufmerksam geworden waren. Bei der Sichtung der Überwachungsbänder traute der Geschäftsinhaber seinen Augen nicht, denn er kannte den Einbrecher. Es handelte sich um seinen ehemaligen Praktikanten, der bis Herbst letzten Jahres noch bei ihm beschäftigt war. Auch wurde anhand der Videoaufzeichnungen deutlich, dass der 22-Jährige den Laden mit einem damals offensichtlich unterschlagenen Schlüssel geöffnet und dann zielstrebig einige iPhones und Samsung-Tablets aus einem Tresor klaute. Auf seiner Flucht aus dem Geschäft waren die beiden Zeugen, die gerade an dem Laden in einem Auto vorbei fuhren, auf den Einbrecher aufmerksam geworden. Sie stoppten ihren Wagen und sprachen den Verdächtigen an, woraufhin dieser in die Kirchgasse flüchtete. Die Zeugen alarmierten die Polizei und verfolgten den Mann bis in die Ringhofstraße, wo sie ihn aus den Augen verloren. Beamte des Polizeireviers Mitte nahmen nach dem Hinweis des Geschäftsinhabers den 22-jährigen ehemaligen Praktikanten um kurz nach Mitternacht in seiner Kasseler Wohnung vorläufig fest. Der übergab dann auch später die Diebesbeute im Wert von rund 7.000 Euro an die Polizei.

Gegen den 22-Jährigen wird wegen schweren Diebstahls ermittelt. Die Ermittlungen hat das für Einbrüche zuständige Kommissariat K 21/22 übernommen.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: