Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Einbruch im Industriegebiet Waldau: Täter offenbar durch Einbruchsalarm verjagt - Verdächtige Person in Nähe beobachtet

Kassel (ots) - Zu einem Einbruch in eine Firma für Elektrotechnik an der Antonius-Raab-Straße im Waldauer Industriegebiet kam es am gestrigen Mittwochabend. Dabei löste der Täter um 20.13 Uhr einen Alarm aus, der den Einbrecher offenbar ohne Beute in die Flucht trieb.

Wie die gestern Abend am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes berichteten, hatte der Täter an der rechten Gebäudeseite ein Fenster zum Firmenlager aufgehebelt und war so in den Lagerraum eingestiegen. Dabei löste der Einbrecher einen akustischen Alarm aus, der den Täter unmittelbar in die Flucht getrieben haben muss. Mitarbeiter eines Bewachungsunternehmens, bei denen der Alarm aufgelaufen war, trafen nur wenige Minuten nach der Alarmierung am Tatort ein, da war der Täter bereits verschwunden. Er hatte in der Eile offensichtlich auch nichts mitgehen lassen. Ein Zeuge berichtete den eingesetzten Kripobeamten, einen Mann an der Straßenkreuzung Antonius-Raab-Straße Ecke Gobietstraße gesehen zu haben, der möglicherweise mit dem versuchten Einbruch in Verbindung stehen könnte.

Der verdächtige Mann wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 20 Jahre alt, kurze schwarze Haare, schlanke Gestalt, helle Haut, Brillenträger. Er soll eine helle Hose getragen haben.

Die Ermittlungen hat das für Einbrüche zuständige Kommissariat K 21/22 übernommen. Die Einbruchsermittler suchen nach Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Täter geben können. Zeugen mögen sich bitte unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen melden.

Sabine Knöll Kriminalhauptkommissarin 0561 - 910 1020

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: