Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Lohfelden - Ochshausen: Festnahme nach Einbruch in Schreibwarenladen: Polizei fahndet nach weiteren Tätern; Zeugen gesucht

Kassel (ots) - Beamten des Polizeireviers Kassel - Ost gelang heute Morgen gegen 3.45 Uhr die Festnahme eines 23-Jährigen aus Kassel. Er versteckte sich auf der Flucht vor der Polizei auf einem Privatgrundstück in der Seestraße im Lohfeldener Ortsteil Ochshausen und steht im Verdacht einen Einbruch in das in der Nähe gelegene Schreibwarengeschäft in der Lange Straße verübt zu haben. Er wurde ins Kasseler Polizeigewahrsam verbracht.

Zeugen alarmierten gegen kurz vor 3 Uhr die Kasseler Polizei. Sie waren von lauten Einbruchgeräuschen aus dem Schlaf gerissen worden und beobachteten zwei dunkel gekleidete Männer, die zunächst mit einem schwarzen Motorroller vom Tatort flüchteten. Kurz darauf kamen offenbar dieselben Männer zu Fuß zurück und stiegen in das Geschäft ein. Nach wenigen Minuten flüchteten sie erneut vom Tatort.

Im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Fahndung konnte die Polizeistreife den 23-Jährigen festnehmen. Er führte neben einer Taschenlampe Einbruchswerkzeug bei sich. Der junge Mann ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Von der Beute, Bargeld und Lotterie-Rubbellose in unbekannter Höhe, fehlte bei der Festnahme jede Spur.

Der schwarze Motorroller, vermutlich mit einem Versicherungskennzeichen ausgestattet, war möglicherweise bereits am späten gestrigen Abend im Bereich des in der Nähe gelegenen Bürgersees aufgefallen. Dabei sollen sich nach Zeugenangaben mehrere junge Männer auf einer dortigen Bank aufgehalten haben. Sie könnten möglicherweise mit dem späteren Einbruch in Verbindung stehen.

Auch prüfen die für Einbrüche zuständigen Ermittler des Kommissariats K 21 / 22 der Kripo Kassel, ob der festgenommene 23-Jährige auch für einen Einbruch in ein Wohnhaus gegenüber dem Schreibwarengeschäft in Frage kommt. Hier stiegen die bislang Unbekannten etwa zur selben Zeit ein und durchsuchten die Kellerräume. Nach bisherigen Erkenntnissen entfernten sie sich anschließend, ohne Beute zu machen.

Die ermittelnden Kriminalbeamten bitten Zeugen, die am Tatort und am See verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: