Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Zusammenstoß am Katzensprung: Beide Fahrer wollen Grün gehabt haben

Kassel (ots) - Beim nächtlichen Zusammenstoß von zwei Autos auf der Kreuzung "Katzensprung" wurde am Samstagmorgen um 3:10 Uhr der 52 Jahre alte Beifahrer eines Taxis leicht verletzt. Der 50-jährige Fahrer des Taxis sowie eine vierköpfige Familie aus Hofgeismar, die in dem zweiten Pkw unterwegs war, blieben unverletzt. Der 52-jährige Fahrgast aus Kassel wurde vom Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum gebracht, konnte dieses aber am frühen Morgen gegen 5 Uhr nach ambulanter Behandlung schon wieder verlassen. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt nach Angaben der zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Kassel-Mitte bei rund 16.000,- Euro.

Wer hatte wirklich Grün? Polizei sucht Zeugen

Zur Unfallzeit war das Taxi mit Fahrgast vom Altmarkt kommend auf der Weserstraße in Richtung Weserspitze unterwegs. Dabei musste das Fahrzeug die Kreuzung Kurt-Wolters-Straße/Schützenstraße (Katzensprung) überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr die vierköpfige Familie aus Hofgeismar vom Holländischen Platz kommend die Kurt-Wolters-Straße in Richtung Schützenstraße. Der 39 Jahre alte Familienfahrer am Steuer des Wagens gab wie auch der Taxifahrer gegenüber den Polizeibeamten an, bei Grün in die Kreuzung am Katzensprung eingefahren zu sein. Da kein technischer Defekt an der Lichtsignalanlage am Katzensprung feststellbar war, kann nur eines der Fahrzeuge tatsächlich für die Geradeausfahrt zum Unfallzeitpunkt Grün gehabt haben. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision. Die ermittelnden Polizeibeamten des Reviers Kassel-Mitte hoffen nun auf weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zur Klärung der Frage, wer tatsächlich Grün hatte, machen können. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, entgegen.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: