Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

11.03.2019 – 11:33

Polizei Mettmann

POL-ME: Mann bei Geldübergabe ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen - Hilden - 1903061

POL-ME: Mann bei Geldübergabe ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen - Hilden - 1903061
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Samstagmittag (9. März 2019) ist ein 38 Jahre alter Zuwanderer am Bahnhof Hilden-Süd in seinem Auto von zwei Männern überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 12:45 Uhr war der 38-Jährige mit seinem zwei Jahre alten Sohn in seinem grauen Mitsubishi Spacestar zum Bahnhof Hilden-Süd gefahren, um zwei ihm unbekannten Männern Bargeld zu überreichen, welches sie seiner Familie in Syrien überweisen sollten. Das Treffen hatte der 38-Jährige zuvor über Facebook mit einem Mittelsmann vereinbart.

Als die beiden Männer aus Richtung der Bahnhofshaltestelle kamen, setzten sie sich in das Auto des Mannes. Unvermittelt griff einer der beiden dem 38-Jährigen von hinten um den Hals, würgte ihn und sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend nahmen die beiden das Geld sowie das Handy des Mannes an sich und flüchteten. Bei dem Überfall wurde der 38-Jährige leicht verletzt - sein Sohn verblieb glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Zu den beiden Tätern liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

Erster Täter:

   - etwa 20 bis 25 Jahre alt
   - circa 1,75 Meter groß
   - dünne Statur
   - schwarze Haare
   - Drei-Tage-Bart
   - trug eine blaue Jeanshose sowie eine blaue Daunenjacke
   - heller Teint
   - war laut des Geschädigten von syrischer Herkunft
   - hat arabisch gesprochen 

Zweiter Täter:

   - etwa 25 Jahre alt
   - circa 1,85 Meter groß
   - ebenfalls dünne Statur
   - weißer Pullover mit Aufschrift, schwarze Ärmel
   - kurze schwarz-braune Haare
   - dunkler Teint
   - Drei-Tage-Bart 

Die Polizei fragt: Wer hat zum angegebenen Tatzeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Nach dem Raub flüchteten beide Männer zu Fuß: Einer rannte in Richtung Busbahnhof davon, der andere in entgegengesetzte Richtung zur Richrather Straße.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter der Rufnummer 02103 898-6410 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell