Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Indoor-Plantage in der Gemeinde Wittenhagen ausgehoben

Stralsund (ots) - Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam führt seit einigen Monaten ein äußerst umfangreiches ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

14.06.2018 – 14:47

Polizei Mettmann

POL-ME: Wurden "Automarder" an der Flurstraße bemerkt? - Haan - 1806077

  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

An der Flurstraße in Haan schlugen in der Nacht vom Mittwochabend des 13.06., 18.00 Uhr, bis zum Donnerstagmorgen des 14.06.2018, 08.30 Uhr, ein oder mehrere bislang noch unbekannte Diebe zu. Die sogenannten "Automarder" nutzten die geschlossenen Betriebsstunden eines dortigen Autohauses, um auf dessen Betriebsgelände von zwei abgestellten Fahrzeugen jeweils die kompletten Radsätze zu demontieren und zu entwenden. Dafür suchten sich der oder die Diebe unter einer Vielzahl von Fahrzeugen scheinbar gezielt zwei PKW Mercedes vom Typ GLA und C180 Cabriolet aus. Diese Fahrzeuge wurden mit mitgebrachtem Werkzeug angehoben und auf Pflastersteinen abgesetzt, die zuvor aus dem örtlichen Bodenbelag entfernt wurden. Mit insgesamt acht Reifen und Felgen, im geschätzten Gesamtwert von 4.000,- Euro, verließen der oder die Täter den Tatort. Hinweise auf ein zum Transport der sperrigen Beute benutztes Täterfahrzeug gibt es bisher noch nicht. An den unsachgemäß angehobenen und abgelegten Fahrzeugen sowie an der Pflasterung des Geländes blieb ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000,- Euro zurück.

Bisher liegen der Haaner Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Diebe oder ein benutztes Täterfahrzeug vor. Polizeiliche Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei sucht bei ihren Ermittlungen dringend nach Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen, beispielsweise beim Abtransport der Räder gemacht haben und fragt: " Wurden die Automarder an der Flurstraße bemerkt?". Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung