Polizei Mettmann

POL-ME: Schwerverletzte Person nach Verkehrsunfall -Zeugen gesucht - Langenfeld - 1805028

Kreiskarte Langenfeld
Kreiskarte Langenfeld

Mettmann (ots) - Am 07.05.2018 ereignete sich gegen 14:10 Uhr in Langenfeld auf der Lindberghstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person schwer verletzt wurde. Eine 54-jährige Monheimerin befuhr mit ihrem Pedelec vermutlich die Lindberghstraße auf dem dortigen Radweg von der Langforter Straße in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Am Ende des Fahrradwegs wollte sie wohl auf den Gehweg wechseln, dabei geriet sie auf einen Trampelpfad, welcher bergab in einen Bach führte. Durch hinzugerufene Mitarbeiter der gegenüberliegenden Feuerwehrwache wurden die Monheimerin und ihr Pedelec aus dem Bach geholt. Durch den Sturz wurde die Fahrerin schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Da an der Unfallörtlichkeit kein Helm aufgefunden wurde, hat sie vermutlich keinen getragen.

Für den Unfallhergang gibt es bislang keinerlei Zeugen. Auch die Verunfallte konnte noch nicht zu dem Sachverhalt befragt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an die Polizeidienststelle in Langenfeld zu wenden. Tel.: 02173/2886310.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: