Polizei Mettmann

POL-ME: Mit 1,6 Promille über die Querungshilfe - Erkrath - 1804091

Symbolbild
Symbolbild

Mettmann (ots) - Am Mittwochabend des 18.04.2018, gegen 22:20 Uhr, ereignete sich an der Schimmelbuschstraße in Erkrath-Hochdahl ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 52-jähriger VW-Fahrer war mit seinem Polo in Richtung Schimmelbuschstraße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 28 die Querungshilfe für Fußgänger übersah. Der Mann überfuhr diese Querungshilfe und knickte dabei ein Verkehrszeichen ab. Anschließend geriet er auf den linksseitigen Grünstreifen, legte dort ein paar Meter zurück und fuhr dann zurück auf die Fahrbahn. Dort kam der Pkw mit Totalschaden zum Stillstand. Die unfallaufnehmenden Polizisten führten einen Alkoholtest bei dem 52-Jährigen durch. Dieser ergab einen Wert von 1,6 Promille. In der Wache Hilden folgten die Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie die Einleitung eines Strafverfahrens. Die Polizei schätzt die Höhe des Gesamtschadens auf ca. 10500,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: