Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

16.01.2018 – 08:14

Polizei Mettmann

POL-ME: Volltrunken am Steuer und verunfallt ! - Monheim - 1801077

POL-ME: Volltrunken am Steuer und verunfallt ! - Monheim - 1801077
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Montagabend des 15.01.2018, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Mann aus Düsseldorf, mit einem weißen PKW Skoda Octavia, die innerörtliche Niederstraße in Monheim am Rhein, in Fahrtrichtung Baumberger Chaussee. In Höhe des Hauses Nr. 118 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrspur ab und prallte dabei seitlich gegen einen geparkten dunkelgrauen PKW Opel Astra Kombi, der auf einem seitlichen Parkstreifen abgestellt worden war. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt und waren nicht mehr weiter fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 8.000,- Euro. Geschützt durch Sicherheitsgurt und ausgelöste Airbags blieb der 52-jährige Düsseldorfer nach eigenen Angaben unverletzt.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich sehr schnell heraus, dass der Unfallfahrer ganz erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Weil stark schwankend im Gehen und Stehen, mit verwaschener Sprache und deutlichem Alkoholgeruch, wurde ihm ein Alkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von mehr als 2,0 Promille.

Die Monheimer Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und Verkehrsgefährdung gegen den 52-jährigen Unfallfahrer ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt, dem Düsseldorfer bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung