Das könnte Sie auch interessieren:

FW-PI: Quickborn: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 7 fordert vier Verletzte

Pinneberg (ots) - Datum: Mittwoch, 24. April 2019, 12:29 Uhr +++ Einsatzort: Quickborn, BAB 7 Rtg. Süden +++ ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

28.12.2017 – 15:32

Polizei Mettmann

POL-ME: Täterfahndung nach räuberischem Diebstahl - Mettmann - 1712116

POL-ME: Täterfahndung nach räuberischem Diebstahl - Mettmann - 1712116
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am frühen Donnerstagnachmittag des 28.12.2017, gegen 13.00 Uhr, betrat ein bislang noch unbekannter Mann ein Lederwaren- und Schuhgeschäft an der Johannes-Flintrop-Straße in Mettmann. Der Mann bewegte sich frei in den Geschäftsräumen und probierte dabei diverse Schuhmodelle an. Plötzlich und vollkommen unerwartet für die Angestellten der Filiale sprang der Unbekannte auf und verließ fluchtartig das Geschäft. Dabei ließ er seine alten, zuvor getragenen Schuhe zurück. Stattdessen trug er fabrikneue, beigefarbene Schuhe der Marke VENICE aus dem Warensortiment des Geschäftes an seinen Füssen.

Verfolgt von einer 37-jährigen Angestellten des Geschäftes lief der Ladendieb über die Poststraße in Richtung Bahnstraße davon. In Höhe des Hauses Poststraße Nr. 6 konnte die Verfolgerin den flüchtenden Mann einholen. Als die resolute Frau ihn aufforderte die gerade gestohlenen Schuhe herauszugeben oder zu bezahlen, schlug der Unbekannte zu und traf die 37-Jährige mit der Faust im Gesicht. Die Mettmannerin wurde dabei leicht verletzt. Der Räuber nutzte die Chance und flüchtete weiter zu Fuß in Richtung Bahnstraße. Obwohl er dabei von einem weiteren Zeugen zunächst noch einige Meter verfolgt wurde, konnte der Straftäter schließlich dennoch entkommen. Auch sofort nach bekannt werden der Tat eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen leider ohne einen schnellen Erfolg. Der flüchtige Straftäter wird von den Zeugen wie folgt beschrieben:

   -	männlich, 
   -	südländischer Typ, 
   -	ca. 20 bis 25 Jahre alt, 
   -	ca. 170 cm groß, 
   -	längere, schwarze, lockige Haare, 
   -	führte einen schwarzen Rucksack mit sich, 
   -	war bekleidet mit blauer Jeanshose, grauem Pullover und den 
geraubten beigefarbenen Schuhen der Marke VENICE. 

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des flüchtigen Straftäters vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Räuberischem Diebstahl eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung