Polizei Mettmann

POL-ME: Geld und Handy geraubt -Erkrath- 1712074

Symbolbild
Symbolbild

Mettmann (ots) - In der frühen Samstagnacht des 16.12.2017 kam es in Erkrath-Hochdahl zu einem Raubüberfall.

Gegen 01:20 Uhr gingen zwei 25 und 28-jährige Düsseldorfer zu Fuß auf der Max-Planck-Straße in Richtung Bergische Allee. In Höhe der Bushaltestelle Kemperdick kamen zwei Männer auf sie zu und forderten unter Vorhalt eines Messers Geld.

Die Geschädigten händigten daraufhin ihre Geldbörsen aus, aus welchen die Täter das Bargeld entnahmen. Weiterhin wurde einem der Geschädigten noch sein Handy abgenommen.

Die Täter entfernten sich anschließend in Richtung Johannesberger Straße.

Sie konnten wie folgt beschrieben werden:

   - Südländische Erscheinung
   - Schwarze Haare
   - Beide ca. 160 cm groß
   - Schlanke Figur
   - Einer der Täter bekleidet mit grauer Jacke 

Die weitere Bearbeitung übernimmt das Kriminalkommissariat Hilden der Kreispolizeibehörde Mettmann. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hilden, Telefon 02103/898-0, zu jeder Zeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: