Polizei Mettmann

POL-ME: Zwei Schwerverletzte nach Missachten des Rotlichts - Erkrath - 1712070

POL-ME: Zwei Schwerverletzte nach Missachten des Rotlichts - Erkrath - 1712070
Rettungswagen

Mettmann (ots) - Am gestrigen Freitag, den 15.12.2017, kam es gegen 16:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem der 69-jährige Fahrer und die 52-jährige Beifahrerin schwer verletzt wurden.

Nach Zeugenaussagen befuhr ein 38-jähriger mit seinem VW-Bus die Sedentaler Straße in Erkrath in Fahrtrichtung Haaner Straße. An der Kreuzung Sedentaler Str. / Haaner Str. / Willbecker Str. musste er an der dortigen Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage sein Fahrzeug anhalten. Als im weiteren Verlauf die Lichtzeichenanlage für die dortigen Rechtsabbieger Grünlicht zeigte, fuhr der 38-jährige ebenfalls in den Kreuzungsbereich ein, obwohl für ihn noch das Rotlicht galt. Im Kreuzungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenstoß mit dem Opel des 69-jährigen, der beabsichtigte, die Kreuzung auf der Haaner Straße geradeaus bei Grünlicht zu überqueren.

Die beiden schwer verletzten Insassen des Opel wurden einem Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verblieben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 35000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: