Polizei Mettmann

POL-ME: Pkw erfasst Fußgänger - Monheim - 1712037

Symbolbild: Rettungseinsatz

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 07.12.2017, gegen 22:30 Uhr, kam es in Monheim zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fußgänger, bei welchem dieser schwer verletzt wurde.

Ein 72- jähriger Fußgänger beabsichtigte, mit seinem angeleinten Hund in Höhe der Hausnummer 81, die Fahrbahn der Knipprather Straße zu überqueren. Er trat auf die Fahrbahn und übersah dabei ein von links kommendes Taxi (Pkw Mercedes), dessen 58- jähriger Fahrzeugführer die Knipprather Straße in Richtung Rabenstraße, aus Richtung Baumberger Chaussee kommend, befuhr.

Trotz einer sofort eigeleitete Notbremsung wurde der Fußgänger sowie auch der Hund des Mannes von dem Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Der 72- Jährige wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Der Hund des Mannes überlebte den Aufprall nicht und verendete noch an der Unfallstelle.

Sowohl der Taxifahrer als auch sein 22- jähriger Fahrgast wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und erlitten einen Schock. Der Taxifahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. Der 22-jährige Fahrgast wurde vor Ort durch einen Notfallseelsorger betreut.

Der entstandene Sachschaden am Pkw Mercedes wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: