Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

13.11.2017 – 10:24

Polizei Mettmann

POL-ME: Unbekannte schlagen und bestehlen 19-Jährigen - Hilden - 1711055

POL-ME: Unbekannte schlagen und bestehlen 19-Jährigen - Hilden - 1711055
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Samstagabend des 11.11.2017, gegen 21:05 Uhr, wurde ein 19-jähriger Mann an der Ecke Gartenstraße/ Am Holterhöfchen in Hilden von drei bislang unbekannten Tätern zunächst geschlagen und dann bestohlen. Nach eigenen Angaben sprach das Trio den alkoholisierten Mann an der Bushaltestelle "An der Gabelung" an und fragte ihn, ob man noch gemeinsam "feiern" wolle. Der 19-Jährige war einverstanden und händigte den drei Unbekannten Bargeld für den Kauf von Alkohol aus. Anschließend spazierte die Gruppe in Richtung Holterhöfchen. Dort prügelte das Trio plötzlich auf den jungen Mann ein und riss ihm sein Cappy vom Kopf. Als Zeugen auf die Situation aufmerksam wurden, flüchteten die drei Täter mitsamt dem ausgehändigten Bargeld und dem Cappy über den Krankenhausparkplatz in Richtung "An der Gabelung".

Das Trio konnte wie folgt beschrieben werden:

1. Mann

   - ca. 18-20 Jahre alt 
   - Südländisches Aussehen 
   - dunkel gekleidet 

2. Mann

   - ca. 18-20 Jahre alt 
   - westeuropäisches Aussehen 
   - auffallend groß 
   - dunkel gekleidet 

3. Mann

   - westeuropäisches Aussehen 
   - ca. 18-20 Jahre alt 
   - dunkel gekleidet 

Der 19-Jährige erlitt durch die Schläge diverse Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann zunächst in ein Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde.

Sachdienlich Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/ 898-6410, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung