Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

26.10.2017 – 10:59

Polizei Mettmann

POL-ME: Getunter BMW aus dem Verkehr gezogen - Langenfeld - 1710121

POL-ME: Getunter BMW aus dem Verkehr gezogen - Langenfeld - 1710121
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am 25.10.2017 gegen 11 Uhr, kam den Beamten des Verkehrsdienstes Mettmann ein optisch getunter BMW auf der Schneiderstraße in Langenfeld entgegen. Bei einer ersten Überprüfung des Fahrzeugs wurden u.a. unzulässige Rad-/Reifenkombinationen, unzulässige LED-Leuchtmittel und eine deutlich unterschrittene Mindestbodenfreiheit festgestellt.

Der BMW des 20-jährigen Langenfelders wurde daraufhin einer technischen Prüfstelle für den Kraftfahrzeug zugeführt. Dort stellten die Prüfer 30 erhebliche Mängel an dem Pkw fest, die in der Summe zu einer unmittelbaren Verkehrsgefährdung hätten führen können.

Am Fahrwerk und den Rädern gab es zahlreiche unfachmännische Umbauten. Hierdurch hatten z.B. die Felgen der Vorderräder während der Fahrt innen Kontakt mit den Fahrwerksfedern. Weiterhin scheuerten die Reifen an anderen Bauteilen. Die Bodenfreiheit des Fahrzeugs lag unter 4cm (!). Auch an der Abgasanlage wurden illegale Veränderungen vorgenommen,um einen "sportlicheren" (lauteren) Sound des Auspuffs zu erreichen.

Aufgrund des Prüfungsergebnisses wurde durch die Zulassungsstelle des Kreises eine sofortige Außerbetriebsetzung des Autos angeordnet. Daraufhin zogen die Beamten noch vor Ort den Fahrzeugschein ein und entfernten an den Kennzeichen die Plaketten, wodurch der BMW aus dem Verkehr gezogen wurde.

Erst nach geprüfter Beseitigung aller festgestellten Mängel darf der BMW wieder für den Straßenverkehr zugelassen werden.

Den Fahrer erwartet, neben den nicht unerheblichen Prüfungsgebühren, ein Bußgeldbescheid i.H.v. 90 EUR, sowie einen Punkt im Verkehrszentralregister.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung