Polizei Mettmann

POL-ME: Gleich zwei Raubstraftaten geklärt - Velbert - 1707079

Symbolbild
Symbolbild

Mettmann (ots) - In unseren Pressemitteilungen OTS 1707021 bzw. 1707022 berichteten wir von zwei Raubdelikten in Velbert:

"Am Dienstag, dem 04.07.2017, gegen 18:00 Uhr, befand sich eine 82- jährige Velberterin zu Fuß im Kreuzungsbereich der Oststraße/ An der Mähre/ Friedensstraße in Velbert, als ihr plötzlich ein unbekannter Mann ihre Handtasche aus der Hand riss. Der Mann warf den Inhalt der Handtasche (Einkäufe) auf die Tischtennisplatte eines dortigen Spielplatzes und entfernte sich anschließend in Richtung Friedensstraße. Dabei warf der Täter die Tasche auf den Boden, woraufhin noch einige Wertgegenstände aus der Tasche fielen. Zwei bislang unbekannte couragierte Männer wurden durch laute Hilferufe auf die Tat aufmerksam und konnten den Räuber im Bereich der Friedensstraße/ Höferstraße einholen und stellen. Gemeinsam sammelte man den verstreuten Inhalt der Tasche wieder ein und übergab diese der Seniorin. Der unbekannte Täter entschuldigte sich daraufhin bei der Rentnerin für sein Verhalten und entfernte sich in unbekannte Richtung. Erst, als die 82-Jährige wieder zu Hause war, bemerkte sie das Fehlen ihres Handys. Am späten Dienstagabend des 04.07.2017, ereignete sich dann ein weiteres Raubdelikt an der Heiligenhauser Straße in Velbert: "Gegen 23:25 Uhr "stürmte" eine maskierte männliche Person in den Verkaufsraum einer Tankstelle. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Unbekannte die Angestellte auf, Bargeld in eine Tüte zu packen. Die Frau folgte der Anweisung und übergab dem Maskierten die mit Geldscheinen gefüllte Tüte. Anschließend wies der Täter die Frau an, ihm noch einige Zigarettenpackungen auszuhändigen. Die Angestellte erfüllte auch diese Forderung. Daraufhin rannte der Mann mitsamt seiner Beute aus dem Verkaufsraum und flüchtete zu Fuß in Richtung "Kentucky Fried Chicken" (KFC)."

Wie uns der Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 21 in Velbert heute mitteilte, konnte bereits am Dienstag, dem 11.07.2017, ein 24-jähriger Tatverdächtiger festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt werden. Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei und gab den Beamten wertvolle Hinweise, die schließlich zur der Festnahme führten. Der 24-Jährige war vollumfänglich geständig. Der Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: