Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

02.03.2017 – 15:25

Polizei Mettmann

POL-ME: Technik und Hygiene waren mangelhaft - Ratingen - 1703015

POL-ME: Technik und Hygiene waren mangelhaft - Ratingen - 1703015
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Donnerstagmorgen des 02.03.2017, gegen 09.15 Uhr, entdeckten zwei Beamte vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann einen rollenden Imbiss auf der Kaiserswerther Straße in Ratingen. Das Verkaufsfahrzeug auf Fiat-Fahrgestell machte bereits äußerlich einen derart ungepflegten Eindruck, dass sich die für Geschwindigkeitskontrollen eingesetzten Kräfte entschlossen, ihre Radarüberwachung abzubrechen und eine gezielte Fahrzeugkontrolle bei dem gestoppten Sonderfahrzeug durchzuführen.

Bei der Überprüfung des 17 Jahre alten Verkaufswagens wurden sofort gleich mehrere auffällige Mängel an Beleuchtung und Elektrik des Fiats festgestellt. Nicht schlecht staunten die Einsatzkräfte aber, als sie sich das Innere des rollenden Verkaufsstandes zeigen ließen. Verkleidungen der fest montierten Küchengeräte fehlten und es waren noch unverpackte und ungekühlte Speisen vom Vortag auf den Grills vorhanden. Das Fahrzeug war nach seinem Einsatz am Vortag offensichtlich gar nicht gereinigt worden. Überall waren Fett und Speisereste vorhanden. Schüsseln waren nicht gereinigt und einige andere Speisen ebenfalls unsachgemäß gelagert. Als "Entschuldigung" gab die mit dem Fahrzeug angetroffene 54-jährige Angestellte des Duisburger Imbiss-Unternehmens an, dass in ihrem Betrieb am Vortag kein heißes Wasser zur Reinigung zur Verfügung gestanden habe.

Das örtlich zuständige Lebensmittelamt des Kreises Mettmann wurde umgehend über die aktuellen Feststellungen informiert. Ein Mitarbeiter des Amtes erschien daraufhin zeitnah vor Ort und übernahm die weiteren Maßnahmen. So wurde der Verkauf sämtlicher vorgefundener Waren vom Vortag ausdrücklich untersagt. Mit Androhung einer entsprechenden Nachkontrolle am Folgetag, ordnete der Kontrolleur außerdem eine sofortige Reinigung des gesamten Verkaufsfahrzeugs an. Zudem wird der Kreis Mettmann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen Firmenverantwortliche des Duisburger Unternehmens einleiten. Dazu gesellen sich schriftliche Verwarnungen der eingesetzten Polizeikräfte vom Verkehrsdienst der Kreispolizei, bezüglich der von ihnen festgestellten fahrzeugtechnischen Mängel am Fiat.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung