Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

02.03.2017 – 09:11

Polizei Mettmann

POL-ME: Mysteriöser Überfall auf offener Straße - Wülfrath - 1703010

POL-ME: Mysteriöser Überfall auf offener Straße - Wülfrath - 1703010
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am späten Mittwochabend des 01.03.2017, gegen 22.35 Uhr, kam es auf der Wilhelmstraße in Wülfrath zu einem mysteriösen Überfall mit gefährlicher Körperverletzung, zu dessen Klärung die Polizei dringend nach bislang noch unbekannten Augenzeugen und weiteren Hinweisen sucht.

Zur Tatzeit waren ein 46-jähriger Wülfrather und dessen 47-jährige Ehefrau zu Fuß auf dem Gehweg der innerörtlichen Wilhelmstraße unterwegs, als der 46-Jährige in Höhe des Hauses Nr. 100 plötzlich von einem bislang unbekannten Mann angegriffen wurde. Ohne ein Wort zu sagen, schlug der vollkommen schwarz gekleidete Angreifer dem davon überraschten Opfer mit einer mitgeführten Holzlatte mehrfach auf den Kopf. Als sich der 46-Jährige schützen und weitere Schlägen abwehren wollte, erhielt er von dem Angreifer noch einen brutalen Faustschlag ins Gesicht, bevor der Schläger durch die Fußgängerzone in Richtung Altstadt davonlief und unerkannt entkam.

Der 46-jährige Wülfrather wurde beim Angriff leicht verletzt und deshalb, mit einem Rettungswagen, zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die zeitgleich alarmierte Polizei leitete umgehende Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen, nicht genauer beschriebenen Straftäter ein. Diese Maßnahmen führten leider zu keinem schnellen Erfolg. Ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet.

Die Motivation oder mögliche Hintergründe der Tat sind bislang noch ungeklärt. Der Angreifer sprach bei der Tat kein Wort und war den Angegriffenen, denen nichts entwendet oder geraubt wurde, vollkommen unbekannt.

Bisher liegen der Wülfrather Polizei und dem ermittelnden Kriminalkommissariat noch keine konkreten Hinweise zu Herkunft, Identität, Motivation und Verbleib des flüchtigen Straftäters vor. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 / 9200-6180, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung