PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Mettmann mehr verpassen.

26.11.2016 – 11:09

Polizei Mettmann

POL-ME: Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht - Ratingen - 1611135

POL-ME: Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht - Ratingen - 1611135
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Mit einem PKW Mercedes der S-Klasse wurde unter Alkoholeinfluss am 26.11.2016 ein Verkehrsunfall auf der Düsseldorfer Straße verursacht, bei dem eine 39jährige Frau aus Ratingen leicht verletzt wurde.

In dem Fahrzeug befanden sich ein 42jähriger Mann und eine 44jährige Frau aus Düsseldorf, die in Richtung Düsseldorf unterwegs waren. Im Bereich der Einmündung Niederbeckweg wurde mit dem Mercedes ein Überholmanöver durchgeführt. Offensichtlich beim Wiedereinscheren geriet das Fahrzeug außer Kontrolle. Es schleudert zunächst auf den rechten Grünstreifen und anschließend nach links in den Gegenverkehr. Dort kam er zur Kollision mit dem PKW Hyundai der 39jährigen Ratingerin, die aus Richtung Düsseldorf in Richtung Ratingen unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde an dem Hyundai das linke Hinterrad abgerissen und das Fahrzeug dreht sich um 180 Grad, bevor es zu Stehen kann. Die Ratingerin wurde dabei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Der Mercedes kam 200m weiter im Gleisbett der dort verlaufenden Straßenbahnschienen schwer beschädigt zum Stehen. Die beiden Fahrzeuginsassen stiegen sofort aus und flüchteten zu Fuß in Richtung Düsseldorf, bevor Polizei und Rettungskräfte eintrafen. Eine parallel eingeleitete Fahndung verlief zunächst ergebnislos.

Während der Unfallaufnahme kehrten die beiden, offensichtlich unverletzten Personen zur Unfallstelle zurück und stellten sich, wobei die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft feststellten. Vor Ort durchgeführte Alkohol-Vorteste ergaben bei beiden Personen Werte von ca. 1 Promille. Da sowohl der Mann als auch die Frau standhaft behaupteten, den Mercedes gefahren zu sein, wurden von beiden Personen bei der Polizeiwache Ratingen Blutproben entnommen. Der Führerschein des 42jährigen wurde zudem sichergestellt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurden umfangreiche Spuren gesichert, auch im Fahrzeug und an den beiden Insassen. Ob letztendlich der Mann oder die Frau den Mercedes gefahren sind, werden die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats ergeben.

Neben den Fahrzeugen wurden auch der Grünstreifen sowie mehrere Verkehrsschilder beschädigt. Der gesamte Sachschaden wird auf über 30000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme mussten die Düsseldorfer Straße und die Straßenbahnverbindung gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann
Weitere Meldungen: Polizei Mettmann