Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

17.11.2016 – 12:55

Polizei Mettmann

POL-ME: Ungewöhnlicher versuchter Handtaschenraub - Velbert - 1611085

POL-ME: Ungewöhnlicher versuchter Handtaschenraub - Velbert - 1611085
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Donnerstagmorgen des 17.11.2016, gegen 08:10 Uhr, versuchte eine bislang unbekannte Frau an der Poststraße in Velbert einer anderen Frau die Handtasche zu entwenden. Der Vorfall ereignete sich, kurz nachdem die 40-jährige Velberterin eine größere Bargeldmenge von einem Geldautomaten abgehoben und in ihre Tasche gesteckt hatte. Als sie anschließend die Bank verließ, wurde sie von der Täterin angesprochen. Die Unbekannte forderte die Herausgabe "ihres" Geldes. Sie griff nach der Tasche der 40-Jährigen und versuchte, ihr diese zu entreißen. Der Velberterin gelang es jedoch, die Handtasche festzuhalten und zu ihrem Auto zu flüchten, das auf dem gegenüberliegenden Rathausparkplatz stand. Die Unbekannte verfolgte sie zunächst, ließ dann aber von ihr ab und entfernte sich zurück in Richtung des Geldinstitutes.

Die Täterin konnte wie folgt beschrieben werden:

   -	Schwarze lange gelockte Haare, nach hinten gebunden 
   -	Südländisches Erscheinungsbild 
   -	Bekleidet mit einem dunkelgrünen Mantel 
   -	Sprach Deutsch mit Akzent 
   -	Ca. 45 Jahre alt 

Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung