Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ME: Kradfahrer schwer verletzt - Velbert - 1905101

Mettmann (ots) - Am Freitagmittag des 17.05.2019 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 60 jähriger Velberter mit seiner ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

05.10.2016 – 08:30

Polizei Mettmann

POL-ME: Personen- und Sachschaden nach Bremsversagen - Velbert - 1610015

POL-ME: Personen- und Sachschaden nach Bremsversagen - Velbert - 1610015
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Dienstagabend des 04.10.2016, gegen 19.25 Uhr, kam es auf der innerörtlichen Kopernikusstraße in Velbert-Mitte zu einem Verkehrsunfall mit leichtem Personen- und hohem Sachschaden. Zur Unfallzeit befuhr eine 47-jährige Frau aus Velbert, mit ihrem auberginefarbenen PKW BMW Z3, die abschüssige Kopernikusstraße, von der Autobahn A44 und aus Richtung Werdener Straße kommend, in Fahrtrichtung Birth. An der Einfahrt zum Kreisverkehr in Höhe Robert-Koch-Straße prallte der Z3 scheinbar ungebremst in das Heck eines wartenden silbernen PKW BMW der 5er-Serie, dessen 20-jähriger Fahrer aus Velbert an der Kreisverkehrseinfahrt gestoppt hatte, um bevorrechtigten Verkehr im Kreisel zu beachten. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der 5er BMW in den Kreisverkehr geschoben. Dort stieß der BMW Z3 dann auch noch seitlich in den silbernen PKW Opel Astra einer 40-jährigen Frau aus Velbert, welche sich aus Richtung Birth kommend im Kreisverkehr befand und diesen in Fahrtrichtung Robert-Koch-Straße verlassen wollte.

Bei den zwei Kollisionen wurde die Fahrerin des BMW Z3 leicht verletzt und deshalb zur ambulanten ärztlichen Behandlung in das nahe Helios Klinikum Niederberg gebracht. Die beiden anderen Unfallbeteiligten sowie zwei 20- und 51-jährige Mitfahrer im 5er BMW, blieben nach eigenen Angaben unverletzt. An den drei Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von knapp 10.000,- Euro.

Da die Fahrerin des BMW Z3 bei der polizeilichen Unfallaufnahme angab, dass der Unfall für sie unvermeidbar gewesen sei, weil ihr Fahrzeug auf der abschüssigen Straße keine Bremswirkung gezeigt habe, stellte die Velberter Polizei den 18 Jahre alten BMW Z3 sicher, um ihn von Sachverständigen genauer untersuchen zu lassen. Die zwei nicht mehr fahrbereiten BMW-Fahrzeuge wurden von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung