Polizei Mettmann

POL-ME: Infostand der Mettmanner "ASSe" am Jubiläumsplatz - Mettmann - 1606121

Polizeihauptkommissar Udo Loppnow, Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Mettmann für den Bereich Mettmann

Mettmann (ots) - Neuer INFO-Stand der ASSe in der Kreisstadt

Wann: Mittwoch, 29.06.2016, 10.00 - 12.30 Uhr

Wo: 40822 Mettmann, Jubiläumsplatz (zwischen Gaststätte und Bäckerei)

Thema: "Sichere Teilnahme am Straßenverkehr als Kraftfahrer / Radfahrer / Fußgänger", Schutz vor Trickbetrug / Trickdiebstahl" sowie "Schutz vor Einbruch- und Taschendiebstahl"

Die Mettmanner Sicherheitsberaterinnen und -berater des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit ("ASS!") stellen sich am 29.06.2016 wieder persönlich und mit ihren Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit in der Kreisstadt Mettmann vor. Hierbei werden sie von der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann, dem für Mettmann zuständigen Verkehrssicherheitsberater, Polizeihauptkommissar Udo Loppnow, tatkräftig unterstützt.

Für die Seniorenberater und Seniorenberaterinnen stehen an diesem Tag erneut die Beratungsmodule:

   - "Sichere Teilnahme am Straßenverkehr" , 
   - "Schutz vor Trickdiebstahl und Trickbetrug" sowie 
   - "Schutz vor Einbruchdiebstahl" 

im Fokus. Dazu werden einfache Verhaltenstipps von Senioren für Senioren weitergegeben. Ziel ist es, ältere Menschen hinsichtlich ihrer Teilnahme am Straßenverkehr zu sensibilisieren und Alternativen aufzuzeigen, um nicht an einem Verkehrsunfall beteiligt zu werden, bzw. diesen Personenkreis auch gezielt mit Verhaltenstipps vor Trickdieben und Trickbetrügern zu informieren, die immer wieder gerne gerade an Wohnungs- und Haustüren von Senioren auftreten. Darüber hinaus geben die Berater auch wertvolle Informationen zur Verhinderung von Einbruchdiebstahl sowie aus passendem Anlass auch vor Taschendiebstahl beim täglichen Einkauf.

Neben der Bitte um auch wiederholte Vorankündigung der Aktion im Rahmen redaktioneller Möglichkeiten, möchten wir die Presse auch gerne persönlich zu diesem Termin einladen, damit sie über den Verlauf der Aktion in Wort und Bild berichten können. Weitere interessante Infos rund um das Aktionsbündnis sind nachzulesen auf der Seite www.seniorensicherheit-kreis-mettmann.de!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: