Polizei Mettmann

POL-ME: Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt -Hilden- 1604084

Mettmann (ots) - Ein 14-jähriges Mädchen aus Langenfeld ging am Sa., 16.04.2016,um 19.32 Uhr, zusammen mit einer Freundin auf dem Gehweg der Kirchhofstr. in Richtung Berliner Straße. Dabei passierten sie die linksseitig gelegenen Parkbuchten, auf denen mehrere Pkw abgestellt waren. Um ihren gerade ankommenden Bus nicht zu verpassen, lief sie ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, zwischen den geparkten Pkw auf die Fahrbahn. Dabei wurde sie von dem Pkw Daimler E-Klasse eines 62-jährigen Fahrzeugführers aus Hilden erfasst, der die Kirchhofstr. in Fahrtrichtung Berliner Straße befuhr. Durch den Aufprall wurde das Mädchen zu Boden geschleudert und zog sich dabei eine Gehirnerschütterung und eine Verletzung des Sprunggelenks zu. Nach erstmedizinischer Versorgung am Unfallort wurde das Mädchen ins Krankenhaus gebracht, wo es stationär verblieb. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme, ca. 45 Minuten, wurde die Kirchhofstraße komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: