Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

12.04.2016 – 10:35

Polizei Mettmann

POL-ME: Vandalismus auf Baustelle - Belohnung! - 201604054 - Langenfeld

POL-ME: Vandalismus auf Baustelle - Belohnung! - 201604054 - Langenfeld
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Zwischen Samstag, 09.04.2016 und Sonntagmorgen, 10.04.2016, 06.00 Uhr, schlugen Vandalen im Ortsteil Reusrath auf einer Baustelle in der Sackgasse Albert-Einstein-Straße zu. Baucontainer wurden aufgebrochen und es wurde unter anderem rote Sprühkreide zweckentfremdet. Damit wurden Tags, Schriftzüge und Abbildungen auf der Straße und auf den abgestellten Baugeräten, u.a. einem Radlader aufgebracht. Es wurden Scheiben zerstört und Kritzeleien hinterlassen. Die Täter verabschiedeten sich mit schriftlichen Grüßen von "King Devran", "Fener", "OE-Street", "Shant", "M-Street" und "Cayan". Die Baufirma schätzt den entstandenen Sachschaden über mehrere Tausend Euro, wobei sich der Wert gestohlener Gegenstände nach ersten Feststellungen in Grenzen hält. Die Baufirma hat zur Ermittlung oder Ergreifung eine Belohnung in Höhe von 1000,- EUR ausgelobt. Möglicherweise stehen die Taten in Zusammenhang mit einer Grillfeier in unmittelbarer Nähe der Baustelle, die dort am Wochenende veranstaltet worden sein soll. Die Kriminalpolizei in Langenfeld hat die Ermittlungen aufgenommen und ist für jeden Hinweis dankbar. Die Polizei in Langenfeld ist rund um die Uhr unter der Rufnummer 02173/2886510 erreichbar, Hinweise auch an das Kommissariat Süd in Langenfeld unter der Rufnummer 02173/288-8300.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung