Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

06.04.2016 – 09:50

Polizei Mettmann

POL-ME: Wohnungseinbruchsradar im Kreis Mettmann ab sofort online - Kreis Mettmann - 1604026

POL-ME: Wohnungseinbruchsradar im Kreis Mettmann ab sofort online - Kreis Mettmann - 1604026
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Mettmann (ots)

Ab dem heutigen Mittwoch, dem 06.04.2016, ist jetzt auch auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Mettmann ein wöchentlich aktualisiertes so genanntes "Wohnungseinbruchsradar" online. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben damit auf der Internetseite der Behörde, unter

www.polizei.nrw.de/mettmann ,

rund um die Uhr die Möglichkeit, sich anhand markierter Tatorte, auf einer Karte des Kreises, über die Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche der zurückliegenden Woche zu informieren. Die Karte wird wöchentlich - immer mittwochs - aktualisiert. Abgebildet werden angezeigte Taten in den Städten Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath, Ratingen, Mettmann, Erkrath, Hilden, Haan, Langenfeld und Monheim am Rhein. Bei der Ansicht des "Einbruchsradars" wird aus datenschutzrechtlichen Gründen auf eine detailgenaue Darstellung von Straßen und Hausnummern bewusst verzichtet.

Mit dem "Wohnungseinbruchsradar" sollen die Bürgerinnen und Bürger im Neanderland zusätzlich sensibilisiert werden, ihre Häuser und Wohnungen besser gegen Einbrecher zu schützen, ihr Wohnumfeld genauer zu beobachten und verdächtige Beobachtungen möglichst zeitnah an die Polizei zu melden. Detailliertere Angaben zu den aktuellen Wohnungs-, Geschäfts- und Firmeneinbrüchen, verbunden mit Täterbeschreibungen und Präventionshinweisen sowie exemplarisch dargestellten Festnahme- und Ermittlungserfolgen, finden sich auch weiterhin wie gewohnt in den aktuellen Pressemitteilungen der Kreispolizei.

   --- Wähle 110 ! --- 

Haben Sie aktuell oder in Bezug auf die veröffentlichten Tatorte und Taten verdächtige Beobachtungen gemacht, rufen Sie die "110" an. Die Polizei ist auf Ihre Unterstützung angewiesen. Eine aufmerksame Nachbarschaft trägt wirkungsvoll zum Schutz im eigenen Wohnumfeld bei und sorgt damit für mehr Sicherheit.

Schieben Sie Einbrechern einen "RIEGEL VOR !".

Hinweis an die Medien:

Das erste aktuelle "Wohnungseinbruchsradar" (PDF) befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei. Künftige Aktualisierungen (jeden Mittwoch neu) stehen dann auf der Homepage der KPB Mettmann (www.polizei.nrw.de/mettmann ) selbstverständlich auch für alle Medien zum Download (PDF) bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung