Polizei Mettmann

POL-ME: Vier Fahrzeugaufbrüche in Hochdahl - Erkrath - 1602061

Symbolbild: Aufgebrochenes Türschloss
Symbolbild: Aufgebrochenes Türschloss

Mettmann (ots) - In der Nacht vom Dienstagabend des 09.02., 21.30 Uhr, bis zum (Ascher-) Mittwochmorgen des 10.02.2016, 07.30 Uhr, kam es im Erkrather Stadtgebiet von Hochdahl gleich zu mehreren Fahrzeugaufbrüchen. Bisher wurden der Erkrather Polizei gleich vier solche Taten angezeigt, bei denen es der oder die Täter wohl insbesondere auf die zuvor fest eingebauten Navigationsgeräte abgesehen hatten. In einem Fall scheiterte der Ausbau des Gerätes und so begnügte man sich etwas Kleingeld mitzunehmen, das im aufgebrochenen Fahrzeug lag. In einem Fall wurde das Lenkrad mit Airbag ausgebaut und entwendet. Bei Gelegenheit wurden aber auch Kleidungsstücke und ein Rucksack entwendet, die man als "Beigabe" fand.

Die betroffenen Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller (VW, BMW und AUDI) parkten auf den Straßen Kirchberg (2x), Am Trappenberg und auf der Hüttenstraße. Überwiegend wurden Türschlösser beschädigt, um in die Fahrzeuge eindringen zu können. Der entstandene Beute- und Gesamtsachschaden summiert sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mindestens 11.000,- Euro.

Bisher liegen der Erkrather Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden in jedem Einzelfall veranlasst, Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: