Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

23.07.2015 – 10:15

Polizei Mettmann

POL-ME: Sind Sie ein Ratinger ASS !? - Ratingen - 1507105

POL-ME: Sind Sie ein Ratinger ASS !? - Ratingen - 1507105
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Auch wenn das "Aktionsbündnis Seniorensicherheit" grundsätzlich ein kreisweites Thema ist und Interessierte sich dazu natürlich jederzeit bei ihrer Polizei im Kreis Mettmann melden können, richtet sich der nachfolgende aktuelle Aufruf heute ganz speziell an Ratinger Bürgerinnen und Bürger mit der Aufforderung:

Werden SIE unser "ASS"!

Ist Ihnen das "Aktionsbündnis Seniorensicherheit" ein Begriff ? "ASS!" ist seit fast neun Jahren ein fester Bestandteil der verkehrs- und kriminalpolizeilichen Präventionsarbeit in mittlerweile allen zehn Städten des Kreises Mettmann. Die Kreispolizeibehörde Mettmann sucht dafür ganz aktuell engagierte RATINGER - weiblich und männlich -, die sich an ihrem Wohnort für die Sicherheit von Seniorinnen und Senioren ehrenamtlich einsetzen möchten.

Folgende drei Module beinhaltet das Projekt:

1. Schutz vor Trickdiebstahl und Trickbetrug

2. Sichere Teilnahme am Straßenverkehr als Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrer und Benutzer von ÖPNV

3. Schutz vor Einbruchdiebstahl

ASS!e informieren und sensibilisieren innerhalb ihres persönlichen Bekannten- und Verwandtenkreises sowie in der eigenen Nachbarschaft andere Seniorinnen und Senioren zu den zuvor genannten verkehrs- und kriminalpolizeilichen Themen. Im Rahmen von Gesprächen und kleinen Interviews vermitteln sie dabei immer wieder aufs Neue wertvolle Ratschläge und Verhaltenstipps.

Darüber hinaus präsentieren sich die ehrenamtlichen Sicherheitspartner/innen aber auch zu verschiedenen Terminen im Jahr mit polizeilichen Informationsständen in den Ratinger Ortsbereichen und innerhalb der Seniorenmessen des Kreises Mettmann, um auch dort über Ihre Tätigkeit sowie die interessanten Themen und Inhalte des Aktionsbündnisses persönlich Auskunft zu geben.

Weiterführende Informationen zum gesamten Projekt sind auf folgender Internetseite abrufbar:

www.seniorensicherheit-kreis-mettmann.de

Fühlen Sie sich angesprochen ? Suchen Sie ein ehrenamtliches Betätigungsfeld nach dem aktiven Berufsleben im Bereich der RATINGER Seniorensicherheit ? Dann wenden Sie sich bitte unmittelbar an den Leiter der Präventionsdienststelle der Direktion Verkehr in Mettmann, Herrn Polizeihauptkommissar Karsten Ingenhoven, Telefon: 02104 / 982-5110, E-Mail: Karsten.Ingenhoven@polizei.nrw.de .

Nach einem daraufhin vermittelten Erst- und Einführungsgespräch, mit einer für Ratingen zuständigen Verkehrssicherheitsberaterin, werden die angehenden ASS!e, in enger Zusammenarbeit mit der örtlichen Kommune, bei einer ganztägigen Schulung in Mettmann, im Oktober als Multiplikatoren ausgebildet. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und eine gute Zusammenarbeit !

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung