Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

26.06.2015 – 12:16

Polizei Mettmann

POL-ME: Diebstahl einer Geldbörse - Polizei sucht Zeugen - Erkrath - 1506147

POL-ME: Diebstahl einer Geldbörse - Polizei sucht Zeugen - Erkrath - 1506147
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Bereits am Samstag, dem 20.06.2015, ereignete sich an der Hildener Straße in Erkrath ein Diebstahl in einem Blumengeschäft. Die 51-jährige Angestellte des Blumenladens hörte Geräusche von einer Kellertreppe, die den Verkaufsraum mit dem privaten Aufenthaltsraum der Mitarbeiter verbindet. Die Frau sah nach und erblickte auf der Treppe eine männliche Person, die sich dort unbefugt aufhielt. Die 51-Jährige sprach den Mann an und hielt ihn fest. Der Unbekannte riss sich los, flüchtete aus dem Geschäft und rannte die Hildener Straße entlang in Richtung Trills. In Höhe der Hausnummer 19 lief der Mann in eine Zufahrt. Dort verlor sich seine Spur.

Kurz darauf stellte die Frau fest, dass ihre Geldbörse mit einer größeren Summe Bargeld sowie der EC-Karte und sämtlichen Papieren aus dem Aufenthaltsraum entwendet worden war.

Der flüchtige Mann konnte wie folgt beschrieben werden:

   -	Ca. 180 cm groß 
   -	Ca. 40 Jahre alt mit "verlebtem Gesicht" 
   -	Trug zum Tatzeitpunkt einen Dreitagebart 
   -	Kurze dunkelblonde Haare 
   -	Schlank 
   -	Ungepflegtes Aussehen 

Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats erhoffen sich weitere Hinweise von Zeugen. Sachdienliche Angaben nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung