Polizei Mettmann

POL-ME: Obdachlose pöbelten und beleidigten bis zum Widerstand - Ratingen - 1412155

Symbolbild: Polizeiliche Fesselung zur Festnahme

Mettmann (ots) - Am Samstagnachmittag des 27.12.2014, gegen 14.20 Uhr, wurde die Ratinger Polizei von Besuchern der Ratinger Innenstadt informiert, dass sie im Bereich der Straße Am alten Steinhaus von zwei stark alkoholisierten Männern angepöbelt und beleidigt worden seien. Vor Ort trafen die darauf eingesetzten Polizeibeamten auf zwei deutlich alkoholisierte Männer. Die beiden bereits polizeibekannten 20- und 51-jährigen Männer aus dem Obdachlosenmilieu wurden mit Platzverweisen aufgefordert, die Fußgängerzone zu verlassen und weitere Beleidigungen und andere Straftaten zu unterlassen. Daraufhin richteten sich weitere Beleidigungen und Drohungen der zwei Betrunkenen gegen die Polizei. Während der 51-jährige Beschuldigte dann jedoch einer angedrohten Ingewahrsamnahme entging, indem er den Einsatzort verließ, setzte der 20-Jährige seine Beleidigungen und verbalen Angriffe weiter fort. Als er daraufhin festgenommen wurde, leistete der Beschuldigte erheblichen körperlichen Widerstand dagegen. Nur mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte konnte der Randalierer schließlich überwältigt, gefesselt und abtransportiert werden.

Gegen beide Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Mit richterlichem Beschluss wurde von dem inhaftierten 20-jährigen Beschuldigten eine Blutprobe entnommen, bevor er zur Ausnüchterung für mehrere Stunden ins polizeiliche Gewahrsam eingeliefert wurde. Ihn erwartet ein weiteres Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: