Polizei Mettmann

POL-ME: Nach Verkehrsunfall schwer verletzt- Zeugen gesucht - Ratingen 1412018

POL-ME: Nach Verkehrsunfall schwer verletzt- Zeugen gesucht - Ratingen 1412018
Kreiskarte Ratingen

Mettmann (ots) - Am Montag, dem 01.12.2014, gegen 16:57 Uhr, kam es an der Bahnhofstraße in Ratingen zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Nach Angaben eines Unfallbeteiligten befuhr ein 57-jähriger Mann aus Ratingen mit seinem Pkw Audi die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Bahnhof, als plötzlich ein Fahrzeug aus einer Ausfahrt herausfuhr. Es kam auf bisher ungeklärte Weise zu so einer erheblichen Kollision der beiden Fahrzeuge, dass im Anschluss eine 46-jährige Frau aus Ratingen durch die Ratinger Feuerwehr aus ihrem Pkw befreit werden musste. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, der leichtverletzte Fahrer des Audis konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5.000,- Euro.

Die Bahnhofstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge für ca. 90 Minuten komplett gesperrt.

Die Polizei und das zuständige Verkehrskommissariat bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, sich mit der Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: