Polizei Mettmann

POL-ME: Aufgebrochene Pkw in Langenfeld - Langenfeld - 1411080

Mettmann (ots) - Am Sonntag, dem 16.11.2014, in der Zeit zwischen 01:30 - 08:50 Uhr, schlugen Unbekannte an vier geparkten Pkw in Langenfeld die Scheiben ein und entwendeten die im Innenraum befindlichen Wertgegenstände. Von dem Beifahrersitz eines silbernen Ford Ka an der Straße Langfort in Langenfeld-Berghausen entwendeten die Diebe eine Tasche, aus dem Innenraum eines Audi A4 an der Kronprinzenstraße in Langenfeld - Wiescheid zwei Jacken und aus einem VW Golf, der ebenfalls an der Kronprinzenstraße parkte, eine Geldbörse mit Bargeld und Papieren sowie ein mobiles Navigationsgerät. Betroffen war auch ein Hyundai Santa Fe an der Richrather Straße in Langenfeld. Hier liegen noch keine Angaben zur Tatbeute vor. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 /288-6510, jederzeit entgegen.

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei noch einmal ausdrücklich daraufhin, dass Kraftfahrzeuge keine Tresore sind. Sie selbst können viel dazu beitragen, nicht Opfer eines Kraftfahrzeugaufbruchs zu werden und Dieben das Handwerk zu legen. Darum lautet der Appell an alle Fahrzeugbesitzer: - Lassen Sie - selbst bei nur kurzfristigem Verlassen des Fahrzeugs - grundsätzlich keine Wertgegenstände, weder sichtbar noch versteckt, im Innenraum zurück ! - Nehmen Sie beim Verlassen des Fahrzeugs immer Ihr Navigationsgerät und seine Halterung mit. Denken Sie daran: für mobile Navigationsgeräte besteht beim Diebstahl aus Kraftfahrzeugen im Regelfall kein Versicherungsschutz (grobe Fahrlässigkeit) ! - Räumen Sie Ihr Auto leer, bevor es jemand anderes tut. - Selbst vermeintlich wertlose Gegenstände, wie ein alter Rucksack oder eine Plastiktüte, können Diebe dazu animieren einmal genauer "nachzusehen". - Haben Langfinger ein Fahrzeug aufgebrochen und leer geräumt, sehen sich seine Besitzer oft vielen unangenehmen Konsequenzen gegenüber. Der Schaden am Auto muss repariert und bei Polizei und Versicherung gemeldet werden. Die gestohlenen Gegenstände sind meist unwiederbringlich verloren und müssen neu beschafft werden. Der ideelle Wert bleibt dabei oft unersetzlich.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: