Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

18.08.2014 – 10:04

Polizei Mettmann

POL-ME: Betrunken vom Fahrrad gestürzt - Langenfeld - 1408087

  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am späten Samstagabend des 16.08.2014, gegen 23.50 Uhr, bemerkte eine aufmerksame Zeugin einen offensichtlich stark betrunkenen Fahrradfahrer, der die Opladener Straße in Langenfeld befuhr, dabei von seinem Fahrrad stürzte, dann aber offenbar nur leicht verletzt seinen Weg weiter fortsetzte. Die vorbildliche Zeugin informierte umgehend die örtliche Polizei, welche den 67-jährigen Zweiradfahrer aus Langenfeld nur wenige Minuten später noch auf der Opladener Straße antreffen und überprüfen konnte. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann tatsächlich ganz erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille (0,82 mg/l). Daraufhin leitete die Langenfelder Polizei ein Strafverfahren gegen den betrunkenen Fahrradfahrer ein. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde zur Beweisführung eine Blutprobe angeordnet, die ein dazu benachrichtigter Arzt durchführte.

Nach Abschluss aller sonstigen Maßnahmen wurde dem 67-jährigen Beschuldigten bis zur vollständigen Ausnüchterung jedes weitere Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr ganz ausdrücklich untersagt. Dieser Weisung kam der Langenfelder nach, indem er für den weiteren Heimweg die Fahrt mit einem Taxi wählte.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung