Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

15.08.2014 – 10:39

Polizei Mettmann

POL-ME: Ohne erkennbaren Grund in den Gegenverkehr geraten ! - Langenfeld - 1408081

POL-ME: Ohne erkennbaren Grund in den Gegenverkehr geraten ! - Langenfeld - 1408081
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Donnerstagabend des 14.08.2014, gegen 20.15 Uhr, befuhr eine 38-jährige Frau aus Leichlingen, mit einem silbergrauen PKW Skoda Fabia, die innerörtliche Grünewaldstraße (K 24) in Langenfeld-Reusrath, aus Richtung Rheindorfer Straße kommend, in Fahrtrichtung Opladener Straße. In Höhe des Hauses Nr. 71 geriet sie mit ihrem Fahrzeug in einem Kurvenbereich, auf trockener Fahrbahn, aus bislang ungeklärter Ursache auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Obwohl eine entgegenkommende 54-jährige Frau aus Leverkusen noch im letzten Augenblick versuchte mit ihrem schwarzen PKW Ford Fusion nach rechts auszuweichen, kam es dennoch zu einer schweren frontalen Kollision der beiden Fahrzeuge. Hierbei zog sich die Ford-Fahrerin leichte Verletzungen zu. Ein angeforderter Rettungswagen brachte die Verletzte in ein örtliches Krankenhaus, welches die Patientin aber nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen konnte. Die 38-jährige Unfallverursacherin, die keine Erklärung für das Geschehen hatte, blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An den zwei Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 11.000,- Euro. Beide PKW wurden abgeschleppt, der Skoda von der Polizei für technische Untersuchungen zur Unfallursache sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung