Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-GT: Wohnwagendiebstahl im November - Wer kennt diesen Mann?

Gütersloh (ots) - Verl (FK) - Ende November (25.11./26.11.) wurden in Verl zwei Wohnwagen gestohlen. ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

07.08.2014 – 08:42

Polizei Mettmann

POL-ME: Suche nach gestürztem Fahrradfahrer - Hilden - 1408035

  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Dienstagmorgen des 05.08.2014, gegen 10.30 Uhr, ereignete sich an der Liebigstraße in Hilden eine Verkehrsunfallflucht, welche zur Zeit die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, im eingeleiteten Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftat.

Zur Unfallzeit parkte ein weißer PKW Renault Twingo mit Essener Kennzeichen in einer Parkbucht in Höhe des Hauses Nr. 21 am Fahrbahnrand. Die Fahrerin des Twingos befand sich außerhalb ihres Fahrzeugs, aber nur wenige Meter entfernt im Eingangsbereich einer örtlichen Firma, als sie ein Unfallgeräusch hörte. Beim Blick zu ihrem Fahrzeug sah sie einen Fahrradfahrer, der vom Geh- und Radweg kommend unmittelbar vor dem geparkten Renault gestürzt war und auf dem Boden lag. Noch bevor die Frau aber zu ihrem Wagen zurückeilen konnte, setzte sich der Unbekannte wieder auf sein Fahrrad, um damit in Richtung Düsseldorfer Straße davonzufahren.

Bei der Kontrolle des Twingos stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer aus unbekannter Ursache gegen die Front des Renaults gefahren war, dabei die Stoßstange verkratzt und das vordere Kennzeichen abgerissen hatte, als er zu Fall kam. Der dabei entstandene Sachschaden am PKW wird auf rund 350,- Euro geschätzt. Dessen ungeachtet entfernte sich der Fahrradfahrer vom Unfallort ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Sofort nach der zeitnahen Meldung der Unfallflucht veranlasste polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Fahrradfahrer verliefen leider ohne Erfolg. Er wird wie folgt beschrieben:

   -	männlich, 
   -	ca. 45 bis 50 Jahre alt, 
   -	bekleidet mit dunkler Hose und einer Jacke in Braun und Orange, 
   -	unterwegs auf einem Herrenfahrrad. 

Bisher liegen der Hildener Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des flüchtigen Fahrradfahrers vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/ 898-6410, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung